Introduction

Die meisten handchirurgischen Operationen können ambulant durchgeführt werden. Hierbei handelt es sich häufig um Operationen an eingeengten Sehnen (z.B. beim schnellenden Finger), Entfernung von Überbeinen (Ganglion), Entfernung von Narbensträngen der Handfläche (Dupuytren’sche Kontrakturen) und Behebung von Nervenkompressionssyndromen (z.B. CTS, Loge de Guyon – Syndrom). Wir führen auch Stabilisierung von Knochenbrüchen an der Hand (Radiusbrüche, Fingerbrüche), Metallentfernungen, Gelenklösungen und –versteifungen der Fingergelenke bei Rheuma/Arthrose (z. B. Interpositionsarthroplastik bei Rhizarthrose, DIP-Arthrodesen bei Heberdenarthrose) durch.


Röntgen